Hier klicken!

Krinninger verlängert bei Linde bis 2021

Krinninger verlängert bei Linde bis 2021

Andreas Krinninger bleibt bis 2021 Vorsitzender der Geschäftsführung von Linde Material Handling

Der Aufsichtsrat der Linde Material Handling GmbH hat den Vertrag des Vorsitzenden der Geschäftsführung und Chief Financial Officer des Unternehmens,  Andreas Krinninger (49), um vier Jahre verlängert. Damit wird Krinninger als President die Geschäfte der Operating Unit Linde MH EMEA (Europe, Middle East, Africa) der Kion Group noch bis mindestens Ende 2021 führen.

Andreas Krinninger bleibt bis 2021 Vorsitzender der Geschäftsführung von Linde Material Handling

Vertrag verlängert

“Andreas Krinninger steht für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Marke Linde von einem reinen Hersteller von Flurförderzeugen zu einem Lösungsanbieter entlang des gesamten Materialflusses”, erklärte Thomas Toepfer, Aufsichtsratsvorsitzender der Linde Material Handling GmbH. “Krinninger hat in den vergangenen Jahren ausgezeichnete Arbeit geleistet und führt die Operating Unit mit großer Kundenorientierung, Leidenschaft und klarer strategischer Ausrichtung.”

„Ich freue mich über das Vertrauen und danke dem Aufsichtsrat von Linde Material Handling für das neue Mandat“, so Krinninger. „Ich werde den eingeschlagenen Weg gemeinsam mit unseren hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fortführen. Wir wollen für unsere Kunden auch in Zukunft enger Partner sein und für jeden Einsatz die passgenaue Materialflusslösung anbieten.”

Vita

Der Maschinenbau-Ingenieur Andreas Krinninger führt Linde Material Handling EMEA seit 1. Januar 2016 als President. Gleichzeitig ist er weiterhin (seit 1. Januar 2014) Chief Financial Officer (CFO) der Operating Unit. Krinninger war 2012 zunächst als Chief Restructuring Officer zur KION Group gekommen und hat bereits in dieser Funktion konzernübergreifende Projekte zur Umsatzsteigerung, Produkt- und Effizienzverbesserung verantwortet. Von 2007 bis 2011 war er Director bei KKR Capstone. Davor hatte er Senior-Managementpositionen beim Armaturenhersteller Grohe sowie beim Airline-Caterer LSG Sky Chefs inne. Von 1995 bis 2001 war er bei der Unternehmensberatung McKinsey tätig. Er hat an der RWTH Aachen sowie am Massachusetts Institute of Technology (MIT), Cambridge/USA, Maschinenbau studiert und nach ersten Berufsjahren bei Heidelberger Druckmaschinen an der MIT Sloan School of Management einen Master of Science in Management erworben. [Ende]

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
10
Mi
ganztägig Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Feb 10 ganztägig
Mehr Transparenz in Logistik und Produktion – viastore veranstaltet 5. Intralogistik-Software-Tag als hybrides Event live und digital @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Welchen Anteil hat Software am Erfolg eines Unternehmens? Wie unterstützt sie dabei, Lager- und Umlaufbestände sowie Logistikkosten zu reduzieren und zugleich Produktivität und Lieferfähigkeit zu erhöhen? Am 10. Februar 2021 veranstaltet die viastore Software GmbH[...]
Mai
19
Mi
ganztägig EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Mai 19 – Mai 20 ganztägig
EMPACK und Logistics & Distribution 2021 @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Wie sieht die Zukunft der Industriemessen aus? Wenn die Zeichen nicht trügen, wird der Schwerpunkt künftig auf nationalen und regionalen Veranstaltungen mit klarem thematischem Fokus liegen. Diesem Profil entsprechen die EMPACK und die Logistics &[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe