Um für die steigenden Anforderungen des E-Commerce gerüstet zu sein, hat der polnische Elektronikhändler X-KOM sein Distributionslager neu ausgerichtet. Mit der Realisierung wurde der Intralogistik-Spezialist Klinkhammer beauftragt.

Umgesetzt wurde ein zweigassiges Behälterlager mit ebenen-gebundenen Shuttle-Fahrzeugen und ca. 30.000 Stellplätzen. Das Lager ist fördertechnisch an die Bereiche Kommissionierung und Versand angebunden. Die Lagerverwaltungssoftware „Klinkware“ aus dem Hause Klinkhammer übernimmt die Anlagen- und Materialflusssteuerung der acht direkt in das Shuttlelager eingebundenen Heber.
38 Shuttle und vier Heber pro Gasse sorgen mit etwa 1.500 Ein- und Auslagerungen pro Stunde für eine hohe Performance. Vier der sechs fördertechnisch angebundenen Kommissionier-Arbeitsplätze sind mit Multi-Order-Picking-Systemen ausgestattet. Für den Onlinehandel wird die Ware direkt in Kartons verpackt, die Filialen erhalten Behälterware. Eine automatische Anlage zum Aufrichten und Bestücken der Kartons mit Füllmaterial unterstützt die Mitarbeiter im Versand.

Quelle: Klinkhammer

Teilen: