Hier klicken!

Select Page

Kennen Sie die ROI-Rakete im E-Commerce?

Kennen Sie die ROI-Rakete im E-Commerce?

E-Commerce-Unternehmen verlangen nach kostengünstigen Lösungen für die Bewältigung der innerbetrieblichen Aufgaben. Mit dem Traysorter hat Vanderlande eine flexible und modulare Materialflusstechnik im Portfolio, die sich stand alone oder vollintegriert einsetzen lässt.

Traysorter: Die ROI-Rakete im E-Commerce

Laut der Studie „E-Commerce & Intralogistik 2020“ – erstellt von einer Arbeitsgemeinschaft aus dem Marktforschungsunternehmen Technomar, der Unternehmensberatung trilogIQa sowie dem Institut des Interaktiven Handels (IDIH) – steigt der Bedarf der Unternehmen aus dem Segment E-Commerce an Automatisierung der logistischen Prozesse weiter. Dabei hängen die Anforderungen an die Automatisierung von mehreren Faktoren ab, z.B. Eigenschaft des Sortiments, Abmessungen der Artikel, geforderte Leistung sowie Homogenität der Produkte und Saisonalität des Geschäfts. Automatische Sortiersysteme sind essenziell für die Sortiergenauigkeit und die Steigerung der Effizienz sowie der Produktivität in der Auftragsabwicklung von E-Commerce- und Omnichannel-Händlern. Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Segmenten verdeutlichen dies.

Performance-Steigerung durch verbesserte Ergonomie im Elektroversandhandel

Ein Händler von Elektronikartikeln wollte seinen Kommissionier- und den angebundenen Versandsortierprozess ausbauen. Als Ergebnis einer Prozessanalyse stellte sich heraus, dass die Mitarbeiter einen zu großen Abstand zwischen Warenpuffer und Aufgabe, kombiniert mit einer starken Drehbewegung zu überwinden hatten. Die Aufgabehöhe entsprach nicht der optimalen Handhabungshöhe, sodass die Mitarbeiter über Probleme im Bereich Halswirbelsäule klagten und dadurch bedingt langsamere Bewegungen ausführten. Durch eine Arbeitsplatzgestaltung mit kurzen Distanzen und angepassten Aufnahme- und Aufgabehöhen am Traysorter können sich die Mitarbeiter nun auf das Wichtigste konzentrieren, ohne sich zu sehr zu belasten. Die Auflegeleistung ließ sich um 50 Prozent erhöhen. Somit ist der Anlagenbetreiber gerüstet, um das prognostizierte Sortieraufkommen von 5.000 Teilen pro Stunde bewältigen zu können. Final konnte Vanderlande eine flächenmäßig kleinere und kostengünstigere Alternative zu den üblichen Sortierlösungen wie einer Cross-Belt-Anlage aufzeigen.

Jetzt weiterlesen im f+h E-Paper!

   [Link öffnet neuen Tab]

 

Foto: Fotolia / Sergey Nivens

Veröffentlicht von

Holger Seybold

In meiner täglichen Arbeit werde ich mit unterschiedlichen Technologien und abwechslungsreichen Herausforderungen konfrontiert. Die multimedialen Möglichkeiten sowie die Kommunikation via Social Media inspirieren dabei nicht nur meine journalistische Arbeit, sondern bieten auch dem Leser einen echten Mehrwert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Aug
28
Di
ganztägig Robotics4-Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center
Robotics4-Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center
Aug 28 – Aug 29 ganztägig
Mit dem Ausrichten der Robotics4Retail-Konferenz bietet das wissenschaftliche Institut des Handels EHI und die angeschlossenen Initiativpartner einen aus Handelssicht relevanten Überblick über die Themen Automatisierung und Robotics in der Handelslogistik, am Point of Sale und[...]
Sep
11
Di
ganztägig Zukunftskongress Logistik – 36. ... @ Dortmunder Westfalenhallen
Zukunftskongress Logistik – 36. ... @ Dortmunder Westfalenhallen
Sep 11 – Sep 12 ganztägig
Zukunftskongress Logistik – 36. Dortmunder Gespräche @ Dortmunder Westfalenhallen
Unter dem Motto »Alles in Bewegung – Eine Branche und Wissenschaft definieren sich neu« treffen sich zum 36. Mal Experten und Branchenführer aus Wissenschaft und Wirtschaft, um bei dem vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik[...]
Sep
19
Mi
ganztägig 1. Symposium Flurförderzeuge (Na... @ Technische Universität Dresden
1. Symposium Flurförderzeuge (Na... @ Technische Universität Dresden
Sep 19 ganztägig
1. Symposium Flurförderzeuge (Nachfolge der Hamburger Staplertagung) @ Technische Universität Dresden
Ab 2018 wird die renommierte Hamburger Staplertagung (bisherige Leitung Prof. Rainer Bruns, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg) zum Symposium Flurförderzeuge. Neben dem neuen Tagungsort Dresden wird es auch eine neue Leitung (Prof. Thorsten Schmidt, Professur für Technische Logistik[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen