Das Handelsunternehmen Kaufland hat Vanderlande, Generalunternehmer für vollautomatisierte Systeme, mit der Planung und Implementierung eines Logistiksystems am Standort Geisenfeld nahe Ingolstadt beauftragt.

Die neue Anlage erweitert das bestehende Distributionszentrum sowie die vorhandene Automation. Hier werden zukünftig die Filialpaletten sowie die neue Kaufland-Klapppalette vollautomatisch durch Roboter kommissioniert.
Vanderlande wird als Generalunternehmer das Gesamtsystem, ein automatisches Kleinteilelager (AKL) und eine automatische Kommissionieranlage (AKA) für schnelldrehende Artikel, errichten. Die Anlage wird in mehreren Bauabschnitten entstehen, die Fertigstellung ist für 2023 geplant. Von dem Standort Geisenfeld aus werden über 100 Kaufland-Märkte in Bayern und Baden-Württemberg beliefert.
Das Kernstück der Anlage bildet das von Vanderlande neu entwickelte Storepick-System. Storepick ist eine durchgängige, robotergestützte Lagerlösung zur automatisierten Kolli-Kommissionierung, die eine Prozessoptimierung in der ganzen Wertschöpfungskette ermöglicht. Das System sorgt durch optimierte Prozesse im Lager wie auch in den Filialen für eine effiziente Abfertigung sowohl eingehender als auch ausgehender Waren und sichert eine filialfreundliche Belieferung.

Text/Foto: Vanderlande

Teilen: