Seite auswählen

Kardex Mlog optimiert Durchsatz bei Fresenius Kabi

Kardex Mlog optimiert Durchsatz bei Fresenius Kabi

Für Fresenius Kabi realisierte Kardex Mlog im Zuge einer Aufstockung und Erweiterung des deutschen Logistikzentrums eine Förderanlage über mehrere Etagen und Bereiche. Ergebnis: Der Durchsatz ließ sich erhöhen.

Als eines der führenden Unternehmen für Ernährung, Infusionen, Arzneimittel und Medizinprodukte stellt Fresenius Kabi hohe Ansprüche an seine Logistik. So wurde das 1996 von Kardex Mlog am Standort Friedberg errichtete, vollautomatische Hochregallager mehrfach erweitert, modernisiert und zum internationalen Logistikzentrum mit einer Fläche von 16.500 m² und ca. 75.000 Palettenstellplätzen ausgebaut.
Im aktuellen, im März 2020 abgeschlossenen Projekt wurden mehrere bestehende Hallenbereiche über einen neuen Kommissionierbereich und eine Gebäudeaufstockung miteinander verbunden und die Abläufe im Lager neu organisiert. Kardex Mlog erhielt dabei den Auftrag über die Erweiterung der Fördertechnik inklusive der Steuerung, der Anpassung des Visualisierungssystems und der Ankopplung an die Lagerverwaltung und den Materialflussrechner. „Die Kombination aus Logistik-Know-how und der genauen Kenntnis unseres Standorts und unseres Anforderungsprofils aus früheren Projekten waren wichtige Gründe, wieder auf Kardex Mlog zu setzen“, so Peter Hubl, Leiter Technik Logistik der Fresenius Kabi Logistik GmbH.
Nach der Aufstockung konnten die unterschiedlichen Hallenbereiche über alle Ebenen mit einem ebenfalls neuen, bauseitigen Kommissionierbereich verbunden werden. Dazu ergänzte Kardex Mlog die Anlage um Fördertechnik mit zwei Auf- und Abgabeplätzen, Stetigfördertechnik, einem Verteilwagen und zwei Vertikalumsetzern.

Nahtlose Integration in den Bestand

Die über das Dach eingebrachten Vertikalumsetzer bedienen alle Stockwerke und können jeweils bei einer maximalen Hubgeschwindigkeit von 80 m/s etwa 110 Paletten pro Stunde vom Erdgeschoss in das zweite Obergeschoss transportieren. Der dort installierte Verteilwagen erreicht bei einer Hubgeschwindigkeit von 100 m/s eine Leistung von 120 Paletten pro Stunde.
Die den Vertikalumsetzern nachfolgende Fördertechnik baute Kardex Mlog in der oberen Etage komplett neu auf. Im 1. OG wurde der Verteilwagen durch die Verlängerung des Fahrwegs an beide Umsetzer angeschlossen. Zudem wurde ein neuer Abgabeplatz installiert. Im Erdgeschoss fand die Anbindung an die bestehende Förderanlage zum Hochregallager durch die Integration von Drehtischen statt.
Durch das neue Layout der Fördertechnik ließen sich die früher weitgehend manuell gestützten Materialflüsse automatisieren und zwischen den Etagen verkürzen.

Text/Foto: Kardex Mlog

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
20
Mi
ganztägig Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Okt 20 – Okt 22 ganztägig
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
      Man sieht sich wieder in Berlin Der Deutsche Logistik-Kongress vom 20.-22. Oktober soll nicht nur digital im Netz, sondern als hybrides Event stattfinden – mit einem Präsenzteil in Berlin, der endlich wieder[...]
Nov
10
Mi
ganztägig Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Nov 10 ganztägig
Die exakte Einhaltung geometrischer Abmessungen spielt bei der Qualitätssicherung in der Produktion eine große Rolle. Die Messung mit mechanischen Lehren oder Koordinatenmessmaschinen ist zeitaufwendig und kann so meist nur an Stichproben vorgenommen werden. Mit der[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe