Für die Versorgung seiner Kunden mit Ersatzteilen setzt der Hersteller von Schwerlast- und Spezialfahrzeugen Kamag Transporttechnik GmbH und Co. KG auf die Röthlein Logistik GmbH. Mit der Auslagerung der Ersatzteillogistik für den Logistiktransporter Wiesel stellt Kamag die Weichen für weiteres Wachstum.

Der Wiesel ist oft rund um die Uhr im Einsatz. Gerade deshalb ist eine schnelle Teileverfügbarkeit im Schadensfall sehr wichtig. Mit der Auslagerung der Ersatzteillogistik reagiert Kamag auf wachstumsbedingte Herausforderungen bei der Ersatzteilversorgung: Die gestiegenen Umsatzzahlen des Wiesels haben zu einer Zunahme der Anfragen nach Ersatzteilen geführt. Zusätzlich vergrößert sich mit der neuen Wiesel-Generation das Ersatzteilportfolio für die Hoflogistiksparte. Hinzu kommt, dass Kamag seinen Kunden die Möglichkeit bietet, Ersatzteilbestellungen rund um die Uhr über einen Onlineshop auszulösen. „Im Hinblick auf unser weiteres Wachstum haben wir daher unsere Ersatzteillogistik den Spezialisten von Röthlein Logistik übergeben, um unseren Kunden auch künftig eine optimale Ersatzteilversorgung zu bieten“, so Andreas Müller, Logistikleiter bei Kamag.
Mit der Röthlein Logistik gewinnt der Fahrzeughersteller einen Logistikpartner, der sowohl Erfahrung in der Ersatzteillogistik als auch im E-Commerce vorweisen kann. Das Joint Venture zwischen der BayWa AG und dem Logistikunternehmen Schäflein versorgt bereits seit 2016 die Werkstattbetriebe der BayWa Technik mit Ersatzteilen.

Text/Foto: Schäflein

Teilen: