Seite auswählen

Jede Halle ist ein Unikat – Die Knackpunkte

Jede Halle ist ein Unikat – Die Knackpunkte

Knackpunkte für den Bau und Betrieb von Logistikimmobilien

Halle ist nicht gleich Halle. Zahlreiche Faktoren machen jede Logistikimmobilie zum komplexen Unikat. Jede Entscheidung dreht an der Kostenschraube. Manche wirken sich unmittelbar, andere später aus. Als Spezialist für Entwicklung und Management von Logistikimmobilien kennt P3 Logistic Parks die Knackpunkte und weiß, was sich auf lange Sicht für alle auszahlt.

Jede Halle ist ein Unikat

Im Gegensatz zu Unternehmen, die bauen, um zu veräußern, entwickelt P3 für den eigenen Bestand. Aktuell umfasst das Portfolio 165 hochwertige Logistikimmobilien in neun europäischen Ländern. Insgesamt summiert sich die vermietete Fläche auf 3,5 Millionen m². Weitere Grundstücke für die Entwicklung von 1,8 Millionen m² Hallenfläche sind im Besitz von P3. Das europaweit aktive Unternehmen wächst kontinuierlich, sowohl durch Zukäufe als auch durch eigene Entwicklungen. Rund 100 Mitarbeiter arbeiten vom Grundstückskauf über die Planung und Inbetriebnahme und später in der Vermietung in interdisziplinären Teams ganz eng mit 300 Kunden aus Industrie und Handel zusammen.

Enge Zusammenarbeit heißt bei P3, dass bei jeder Entwicklung von Anfang an nicht nur der Kunde, sondern auch die Asset Manager, die die Immobilien später betreuen, eingebunden sind. So fließen alle Erfahrungen für den maximalen Nutzen über den Lebenszyklus der Immobilie ein. Die Zukunftsfähigkeit sichern dabei u. a. Investitionen in umweltfreundliche Leimholzbinder für das Dachtragwerk (Bild 01), Solaranlagen für Warmwasseraufbereitung, sensorgesteuerte LED-Beleuchtung oder hochisolierende Dämmung. Diese Ausstattung liegt, speziell in Verbindung mit neuen Technologien, weit über dem üblichen Standard in der Logistikbranche.  […weiterlesen im f+h E-Paper]


Den kompletten Artikel lesen Sie im f+h E-Paper

Button zum Artikel im E-Paper [Link öffnet neuen Tab]

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
9
Mi
10:00 11. Fachtagung »Anlagenbau und -...
11. Fachtagung »Anlagenbau und -...
Jun 9 um 10:00 – Jun 10 um 13:15
Vom 9. bis 10. Juni 2021 findet die Fachtagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft« statt. Die Tagung gilt als wichtiger Treffpunkt für Fachexpertinnen und -experten aus dem Maschinen- und Anlagenbau in ganz Deutschland. Pandemiebedingt wird[...]
Jun
23
Mi
9:00 CBA Aachen 2021 – Congress on Bu... @ RWTH Aachen Campus
CBA Aachen 2021 – Congress on Bu... @ RWTH Aachen Campus
Jun 23 um 9:00 – 17:00
Am 23. Juni 2021 hebt das FIR an der RWTH Aachen einen neuen Kongress aus der Taufe. Der CBA Aachen 2021 – Congress on Business Applications Aachen löst mit einem erweiterten Spektrum die traditionsreichen Aachener[...]
Sep
21
Di
ganztägig E-Motive 2021 by FVA – Online ... @ online
E-Motive 2021 by FVA – Online ... @ online
Sep 21 – Sep 23 ganztägig
E-Motive 2021 by FVA  –  Online Konferenz für Elektromobilität @ online
Industrie und Forschung arbeiten bereits fleißig an der Mobilität von morgen. Der Antriebsstrang wird immer mehr elektrische und elektronische Komponenten enthalten, die Anforderungen an die Technik steigen rasant. Tauschen Sie sich mit internationalen Experten aus[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe