Seite auswählen

Intralogistikanlagen EG-konform optimieren – so geht’s richtig!

Intralogistikanlagen EG-konform optimieren – so geht’s richtig!

Wann ist die Modernisierung zum Beispiel eines Regalbediengeräts eine „wesentliche Veränderung“ im Sinne der Maschinenrichtlinie? Diese Frage beschäftigt Betreiber und Komponentenhersteller gleichermaßen. Oft bleiben Retrofit-Maßnahmen aus, weil die Betreiber ein neues Konformitätsbewertungsverfahren scheuen. Doch das ist vielfach nicht nötig.

Das Hochregallager eines Distributionszentrums ist bereits automatisiert, allerdings sind die Regalbediengeräte älter und Betriebsparameter lassen sich nicht optimal aufeinander abstimmen. Es liegt nahe, nun auch die Regalbediengeräte zu modernisieren. Die Antriebe erlauben durchaus eine bessere Performance der Bewegungsabläufe. Allein die (veraltete) Steuerung bedingt lange Bremsvorgänge und Schleichfahrten, damit die Paletten und Gitterboxen präzise zu ihren Stellplätzen gelangen. Doch wäre eine neue oder erweiterte Steuerung eine wesentliche Veränderung im Sinne der Maschinenrichtlinie? Falls ja, würde dies ein neues Konformitätsbewertungsverfahren erfordern, das die Wirtschaftlichkeit der Modernisierung in Frage stellt (s. auch Infokasten im Artikel).

Mit dieser Frage werden die Mitarbeiter von PSI Technics häufiger konfrontiert. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Optimierung von Bewegungsabläufen in Automatiklagern und entwickelt u.a. Antriebs- sowie Regelungs- und Steuerungssysteme, die in bestehende Anlagen integriert werden. Ein Beispiel ist das Positioniersystem Aratec, das den Betrieb von automatisierten Regalbediengeräten optimieren kann. …

 

Lesen Sie mehr:

Quelle: TÜV SÜD Industrie Service

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
27
Di
ganztägig OIPEEC Conference 2022 / 7. Inte... @ Maritim Hotel Stuttgart  “Alte Stuttgarter Reithalle”
OIPEEC Conference 2022 / 7. Inte... @ Maritim Hotel Stuttgart  “Alte Stuttgarter Reithalle”
Sep 27 – Sep 30 ganztägig
OIPEEC Conference 2022 / 7. International Stuttgart Ropedays @ Maritim Hotel Stuttgart  “Alte Stuttgarter Reithalle”
  Spannende und aktuelle Forschungsbeiträge rund um das Seil erwarten Sie auf dem internationalen Fachkongress OIPEEC Conference 2022 / 7. International Stuttgart Ropedays. Vom 27. bis 30. September 2022 laden die OIPEEC und das Institut[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Aktuelle Ausgabe