Hier klicken!

Select Page

Intralogistik-Experte viastore weiter auf Erfolgskurs

Intralogistik-Experte viastore weiter auf Erfolgskurs

Die internationale Unternehmensgruppe viastore mit Sitz in Stuttgart ist mit dem Geschäftsjahr 2018 sehr zufrieden und plant für 2019 mit weiterhin positiven Entwicklungen. Das gab CEO Philipp Hahn-Woernle Ende November bei der jährlichen Presseveranstaltung in Stuttgart bekannt.

Im Auftragseingang verzeichnet viastore ein Rekordhoch. „Unser Wachstum liegt kontinuierlich über dem Marktdurchschnitt“, fasst Hahn-Woernle zusammen. Viastore Systems realisierte 2018 vor allem Lösungen für die produzierende Industrie. „Nur durch ein optimales Zusammenspiel zwischen Systemen und Software wird die Intralogistik zum Wertschöpfungsfaktor“, erklärt COO Detlef Ganz. Mit seinen ganzheitlichen Technologien ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden weiteres Wachstum. „Bei Tucker, einem Hersteller von Befestigungstechnik, bieten die von uns integrierten Fahrerlosen Transportsysteme zum Beispiel eine flexible Möglichkeit, verschiedene Bereiche und Prozesse im Lager zu vernetzen“, ergänzt der Experte.

Ein weiterer zufriedener Kunde ist der Einzelhändler Kaufland, für den viastore das Lager- und Distributionszentrum im slowakischen Ilava um ein automatisches Paletten-Hochregallager erweitert und damit für höhere Warenverfügbarkeit und Effizienz sorgt. „Auch durch die Modernisierung bestehender Anlagen schaffen wir für unsere Kunden Wettbewerbsvorteile, wie bei KTR deutlich wird“, sagt Ganz. Durch ein Retrofit im laufenden Betrieb und nahezu ohne Ausfallzeiten sicherte viastore dort die Lieferfähigkeit und so die Zukunftsfähigkeit des Antriebstechnik-Produzenten.

Innovative Planungs-Tools sorgen für hohe Qualität

Seine Neuanlagen plant viastore mithilfe von Virtual und Augmented Reality. Auf diese Weise können z.B. Materialflüsse überprüft, Workflows optimiert sowie Schwachstellen frühzeitig ermittelt werden, was die Qualität und Effizienz bei der Realisierung von Systemen erhöht, Risiken senkt und eine besonders bedarfsgerechte Konzeption ermöglicht.

„Auch unsere Zusammenarbeit mit prismat läuft sehr gut“, greift Detlef Ganz ein weiteres Thema auf. Viastore Systems hat 2017 eine enge strategische Partnerschaft mit dem SAP-Logistikexperten geschlossen, durch die die beiden Firmen gemeinsam zum großen SAP-Premium-Generalunternehmer in der Intralogistik wurden. „Wir sind bereits über 50 Projekte gemeinsam angegangen.” Prismat bot auf der Presseveranstaltung einen umfassenden Blick in die SAP-Innovationsschatulle.

Viadat ebnet den Weg zur digitalen Zukunft

Viastore präsentierte am Pressetag zudem Aktuelles zur Software-Gesellschaft und dem Warehouse Management System viadat. Die Software bildet alle Intralogistikprozesse ab und vernetzt die Abläufe entlang der innerbetrieblichen Wertschöpfungskette. „Zudem überwinden wir klassische Grenzen zwischen Logistik und Produktion, indem wir die Bereiche und ihre Materialflüsse wirkungsvoll durch WMS und MES integrieren“, erklärt COO Dr. Harald Göbel. Ein weiteres Merkmal von viadat ist seine intuitive Bedienbarkeit. Das WMS verfügt über ein selbsterklärendes User Interface, über das die Mitarbeiter ergonomisch an unterschiedlichen Einsatzorten entlang des Materialflusses arbeiten können. Die Dialoge und Schaltflächen sind ähnlich aufgebaut und führen die Mitarbeiter durch die Prozesse, alles ist per Touch bedienbar.

2017 startete viastore Software sein Pilotprojekt mit viadat 9 bei Symbiolog. Im neuen Logistikzentrum des Leistungsanbieters für Hersteller der Sanitär-, Heizungs- und Klima (SHK)-Branche ermöglicht das WMS die effiziente Lagerung, Kommissionierung und Konsolidierung der unterschiedlichsten Waren. „Seitdem haben wir bereits mehr als 40 Projekte weltweit umgesetzt“, so Markus Müllerschön, Vertriebs-Geschäftsleiter der viastore Software. Ein Beispiel ist das neue automatische Kleinteilelager des Anschlusskomponenten-Produzenten Eisele. „Dort haben wir das Lager mithilfe von viadat 9 zum Herzstück der Digitalisierung im Unternehmen gemacht“, führt er aus.

Auch der IT- und Logistikexperte PureLoX Solutions, Premium-Partner der viastore Software, stellte auf der Presseveranstaltung ein viadat 9-Projekt vor. Mit einer maßgeschneiderten Lösung bei der Post Systemlogistik in Österreich sorgt das Unternehmen für effiziente und zuverlässige Prozesse entlang der Supply Chain.

Veröffentlicht von

Manfred Weber

Die Intralogistik fasziniert mich, weil sie ein prozessorientiertes Denken und Handeln erfordert. Als leidenschaftlicher Redakteur und Ingenieur möchte ich gemeinsam mit Ihnen die innovativsten Lösungen und Konzepte erforschen und erörtern.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
23
Mi
ganztägig 3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
Jan 23 ganztägig
Aktuelle Softwarelösungen für Logistikeffizienz und Smart Factory Leistungsfähige, intelligente und prozessübergreifende Software ist die Grundlage für höchste Transparenz sowie Flexibilität in Logistik und Produktion. Sie schafft die Basis für effiziente Wertschöpfungsketten, die integrierte Prozesse und[...]
Feb
5
Di
ganztägig 3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
Feb 5 – Feb 6 ganztägig
Die Konferenz ist entlang von 4 strategischen Entwicklungszielen der produzierenden Industrie organisiert. Diese ziehen sich durch beide Konferenztage und lenken die inhaltlichen Beiträge: Integrierte & vernetzte Value Chain Neue Produktivität durch Flexibilisierung der Produktion Intelligente[...]
Feb
7
Do
ganztägig Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Feb 7 ganztägig
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Anhand praxisorientierter Vorträge lernen die Teilnehmer methodische und technologische Lösungen zum Einsatz von Robotern im Warenlager kennen. Im Mittelpunkt stehen dabei Schlüsseltechnologien sowie Kosten und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen