Hier klicken!

Seite auswählen

Integrierte Lithium-Ionen-Batterie eröffnet neue Formensprache

Integrierte Lithium-Ionen-Batterie eröffnet neue Formensprache

Toyota Material Handling kann sich über den iF Design Award 2020 für den Elektro-Niederhubwagen BT Levio LWI160 freuen. Kennzeichnend für das Gerät ist der Verzicht auf einen konventionellen Batterieraum.

Die Lithium-Ionen-Batterie des Mitgänger-Flurförderzeugs ist vollständig integriert. Somit ist die Gerätegröße unabhängig von der Batteriekapazität. Der BT Levio LWI160 biete laut Fredrik Nilsson, Product Manager Warehouse Trucks bei Toyota Material Handling Europe, „eine umfassende, flexible Energielösung, verpackt in einem optimierten Maschinenformat.“
Entstanden ist bei der Entwicklung des Flurförderzeugs ein neues Design mit integrierter Lithium-Ionen-Batterie. Das benutzerorientierte Design des Hubwagens konzentriert sich auf Komfort, Fahrbarkeit, Sicherheit und Manövrierfähigkeit. Dies überzeugte auch die Jury, die den BT Levio LWI160 erst kürzlich mit dem iF Design Award 2020 ausgezeichnet hat.

Die Ausstattung im Detail

Aufgrund der Lithium-Ionen-Technik konnte der LWI160 in Größe und Gewicht reduziert werden, ohne dabei an Leistung einzubüßen. Mit drei Batterie-Kapazitäten von 50, 105 und 150 Ah bietet das kompakte Gerät maßgeschneiderte Energielösungen für die betreiberspezifischen Anforderungen. Betreiber können zwischen externem Laden, integriertem Ladegerät oder Laden an Bord eines Lkw wählen und auf diverse Ladegerätleistungen zurückgreifen. Darüber hinaus ist jetzt ein verbesserter Stecker für das Laden mit externem Ladegerät verfügbar. Auf den bisherigen Brückenstecker wird verzichtet.
Einsetzen lässt der Elektro-Niederhubwagen in Anwendungen mit niedriger, mittlerer und hoher Intensität. Das Flurförderzeug eignet sich für die Arbeit auf engem Raum, z. B. auf Verkaufsflächen in Geschäften oder Supermärkten, aber auch für den horizontalen Transport sowie die Lkw-Be- und -Entladung. Die kompakten Abmessungen unterstützen das Manövrieren in Lieferfahrzeugen. Das Eigengewicht des geräuscharmen und aufgrund seiner programmierbaren Fahrparameter einfach und intuitiv zu bedienenden Niederhubwagens beträgt 269 kg (einschließlich einer 105-Ah-Batterie) und die maximale Fahrgeschwindigkeit 6 km/h. Das Design mit zentral positionierter Deichsel bietet dem Bediener uneingeschränkte Sicht.
Darüber hinaus verfügt der LWI160 über eine optimierte Geschwindigkeitsregelung bei Kurvenfahrt. Beim Fahren wird die Geschwindigkeit automatisch je nach Lenkwinkel reduziert. Mit dem „Click-2-Creep“-System kann der Bediener das Gerät mit senkrechter Deichsel im Kriechgang fortbewegen, indem er doppelt auf das Bedienelement tippt.

Text/Foto: Toyota Material Handling Deutschland

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Das 12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium (12th International Fluid Power Conference) findet vom 12. bis 14. Oktober 2020 in Dresden statt und stehtunter dem Leitthema „Fluid Power – Future Technology!“. Als idealer Treffpunkt für Fluidtechnik-Experten aus[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe