Hier klicken!

Select Page

Ikea platziert Großauftrag bei SSI Schäfer

Ikea platziert Großauftrag bei SSI Schäfer

Ikea hat beschlossen, ein neues Distributionszentrum am Standort Montreal zu errichten und SSI Schäfer mit der Realisierung beauftragt. Kernelemente des Projekts sind ein Shuttle-Lager, konzipiert nach der patentierten 3D-Matrix Solution, ein Hochregallager mit 245.000 Palettenstellplätzen, Multi-Order-Picking-Arbeitsplätze sowie die Logistiksoftware Wamas.

Die traditionelle Unterscheidung in die Vertriebskanäle Filial- und Versandhandel hat sich vielfach in ein Omnichannel-Modell gewandelt. Darüber hinaus kennzeichnen unterschiedliche Auftragstypen, eine hohe Reaktionsfähigkeit sowie permanente Warenverfügbarkeit und maximale Lieferqualität auch in Zeiten mit Auftragsspitzen die neue Welt des Möbelhandels – die Folge sind veränderte Ansprüche an die Intralogistik. Das Distributionszentrum in Montreal wird diesen Anforderungen Rechnung tragen und die Versorgung der Einrichtungshäuser und des Online-Geschäfts sicherstellen.

Zwölf Linien-Portal-Roboter der RO-BER Industrieroboter GmbH, an der SSI Schäfer eine Mehrheitsbeteiligung hält, sorgen für die Bereitstellung von In-house-Ladungsträgern und optimieren den Prozess im Wareneingang. Eine 750 m lange Elektrobodenbahn mit 42 Fahrzeugen verbindet die Wareneingangsstationen mit dem in Silobauweise errichteten Kern des Logistikzentrums, dem Hochregallager. Das Hochregallager bietet Platz für 245.000 Paletten, deren Handling 30 Exyz-Regalbediengeräte übernehmen. Das Hochregallager wird die Ikea-Stores künftig mit sortenreinen Paletten sowie Mischpaletten versorgen. Letztere werden an Multi-Order-Picking-Arbeitsplätzen, die durch eine zweite Elektrobodenbahn mit 35 Fahrzeugen auf einer Strecke von 525 m an das Hochregallager angebunden sind, gemäß dem „ergonomics@work! Konzept“ nach dem Prinzip „Mann zur Ware“ und unter Zuhilfenahme von „Put to Light“-Anzeigen zusammengestellt.

Für eine optimale Bereitstellung der Artikel zur Kommissionierung der Online-Bestellungen sorgen 36 Navette-Mehrebenen-Shuttles und 24 Lifte im 18-gassigen Shuttle-Lager. Ausgelegt ist das nach dem Prinzip der patentierten „3D-Matrix Solution“ konzipierte Shuttle-Lager auf 12.000 Behälterstellplätze. Die Kommissionierung geschieht nach dem Prinzip „Ware zum Mann“ und wird an Putwalls mit einer „Put to Light“-Funktion durchgeführt.

Die Wamas-Logistiksoftware steuert und optimiert alle Prozesse in den beiden automatisierten Lagern, sorgt für einen koordinierten Ablauf und stellt die rechtzeitige Bearbeitung der Store- und Online-Aufträge sicher. Darüber hinaus ist die Logistiksoftware mit einer standardisierten Schnittstelle zum kundeneigenen Warehouse-Management-System verbunden. Für die Visualisierung der Prozesse im Lager und die Bereitstellung von Kennzahlen wird die Visualisierungs- und Informationssoftware Wamas Lighthouse eingesetzt.

Die Fertigstellung des Projekts in Montreal ist für das Frühjahr 2020 geplant. Resultierend aus der Zusammenarbeit wird SSI Schäfer auch zwei Folgeaufträge für Ikea in Torsvik (Schweden) und Lyssach (Schweiz) realisieren.

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach mehr als 20 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
23
Mi
ganztägig 3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
Jan 23 ganztägig
Aktuelle Softwarelösungen für Logistikeffizienz und Smart Factory Leistungsfähige, intelligente und prozessübergreifende Software ist die Grundlage für höchste Transparenz sowie Flexibilität in Logistik und Produktion. Sie schafft die Basis für effiziente Wertschöpfungsketten, die integrierte Prozesse und[...]
Feb
5
Di
ganztägig 3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
Feb 5 – Feb 6 ganztägig
Die Konferenz ist entlang von 4 strategischen Entwicklungszielen der produzierenden Industrie organisiert. Diese ziehen sich durch beide Konferenztage und lenken die inhaltlichen Beiträge: Integrierte & vernetzte Value Chain Neue Produktivität durch Flexibilisierung der Produktion Intelligente[...]
Feb
7
Do
ganztägig Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Feb 7 ganztägig
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Anhand praxisorientierter Vorträge lernen die Teilnehmer methodische und technologische Lösungen zum Einsatz von Robotern im Warenlager kennen. Im Mittelpunkt stehen dabei Schlüsseltechnologien sowie Kosten und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »