Hier klicken!

Seite auswählen

IFOY Test: PowerPlusLife Batterie von Still

IFOY Test: PowerPlusLife Batterie von Still

Alle IFOY Testergebnisse der PowerPlusLife Batterie von Still

Anlässlich der IFOY Test Days 2017 wurden die Finalisten des IFOY Award auf Herz und Nieren getestet: Hier geht es zur Übersicht.

Lesen Sie hier den Testbericht und den Innovation-Check der PowerPlusLife Batterie von Still.


Testbericht PowerPlusLife Batterie von Still

Eigens für den extrem schweren Gabelstaplereinsatz, wie z.B. in der Getränkeindustrie oder für den Drei-Schicht Betrieb, entwickelte Still die PowerPlusLife Batterie. Dieser Akku soll eine Alternative für Unternehmen bieten, die auf Elektrostapler umsteigen wollen, jedoch aufgrund der intensiven Einsatzes bis jetzt immer noch Dieselstapler nutzen.

Finalist des IFOY Award in der Kategorie „Special of the Year“ ist die PowerPlusLife Batterie von Still

Bei herkömmlichen Blei-Säure-Batterien ist das Risiko erheblich, dass Batterien bei extremen Einsatzsituationen (zu) heiß werden. Die Folge ist, dass die Leistung nachlässt und darüber hinaus die Lebensdauer der Batterie negativ beeinflusst wird. Die PowerPlusLife Batterie beseitigt nach Angaben von Still diese Risiken. Dank eingebauter Kühlmodule soll die Batterie konstant im sicheren Temperaturbereich bleiben.

Die Installation der Kühlmodule ist durch die Verwendung kleinerer Batteriezellen möglich. Über diese Kühlmodule wird Luft angesaugt und durch die Batterie geleitet. Die kontinuierliche Luftzufuhr sorgt dafür, dass die Temperatur in der Batterie nicht über 50 Grad Celsius steigt. Da die Lebensdauer einer Batterie maßgeblich von ihrer mittleren Betriebstemperatur mitbestimmt wird, verlängert die konstante Kühlung der PowerPlusLife Batterie auch die Lebensdauer der Batterie. Während des IFOY Tests konnte dies nicht nachgemessen werden, aber nach Angaben des Herstellers sei der Gewinn deutlich: Wo eine herkömmliche Blei-Säure-Batterie unter extremen Bedingungen eine Durchschnittstemperatur von 50 Grad Celsius erreicht, liegt die durchschnittliche Temperatur der PowerPlusLife Batterie lediglich bei 30 Grad Celsius. Die Lebensdauer der Batterie verlängert sich damit laut Still von drei auf fünf Jahre.

Die Vorteile für den Anwender liegen auf der Hand: Dank der längeren Lebensdauer und des sicheren Temperaturbereichs sind weniger oder sogar keine Ersatzbatterien und somit geringere Investition erforderlich. Darüber hinaus sinkt der Flächenbedarf für die Lagerung von Ersatzbatterien automatisch. Da die PowerPlusLife Batterie speziell für den extremen Einsatz entwickelt wurde, ist sie lediglich in einer 1.085 Ah/80 V-Version erhältlich. Im Hinblick auf die Leistung ist laut Still eine deutliche Steigerung gegenüber einer regulären Batterie möglich. So sind bei Hubgeschwindigkeit und Beschleunigung Leistungssteigerungen von 25 Prozent möglich. Beim 8-Tonnen-Elektrostapler RX 60-80 ist eine Erhöhung der maximalen Fahrgeschwindigkeit um 18 Prozent von 17 km/h auf 20 km/h erzielbar.

IFOY Testfazit:

Batterien für schwere und extreme Einsätze müssen gekühlt werden, um Lebensdauer und Leistung zu gewährleisten. Mit der PowerPlusLife Batterie bietet Still eine praktikable Lösung.


Innovation Check PowerPlusLife Batterie von Still

Marktrelevanz

Die PowerPlusLife Batterie von Still stellt eine Weiterentwicklung herkömmlicher Blei-Säure-Akkumulatoren dar. Neu an diesem Akku ist das selbstkühlende System, das vor allen bei harten Einsätzen mit hoher Stromentnahme für eine Verbesserung der Eigenschaften sorgt. Die Selbstkühlung reduziert die Temperatur des Akkus um bis zu 20°C während des Betriebs. Dies führt zu einer höheren Lebensdauer und einer gesteigerten Performance im Betrieb.

Da die PowerPlusLife Batterie die gleichen Maße wie herkömmlichen Akkus hat und auch das Gewicht identisch ist, kann sie ohne Umbaumaßnahmen am Fahrzeug eingesetzt werden. Trotzdem ist die Marktrelevanz nicht sehr hoch, da sich das Prinzip hauptsächlich auf voluminöse Hochleistungsbatterien – mit schlechter Wärmeableitung aus dem Kernbereich – und hoher Stromentnahme im Dauerbetrieb anwenden lässt.

Kundennutzen

Laut Herstellerangaben bringt das neue System drei Vorteile. Die längere Laufzeit der Batterie ermöglicht eine Steigerung der Leistung über den Einsatzzeitraum. Außerdem erlauben die höheren Energieabgaben an das Flurförderzeug das Erreichen höherer Geschwindigkeiten, Beschleunigungen und Hubgeschwindigkeiten, die mit herkömmlichen Batterien begrenzt werden müssen, um eine Überhitzung zu vermeiden. Außerdem resultiert aus der aktiven Kühlung, die im Wechselspiel von Entladung und Beladung während der intensiven Nutzung die Temperatur der Batterie konstant unter der Schädigungsschwelle halten kann, eine längere Lebensdauer. Bis zu zwei Jahre kann das System länger genutzt werden als herkömmliche Batterien.

Insgesamt bedeutet dies eine deutliche Verbesserung zu herkömmlichen Blei-Säure-Systemen. Kunden können die Akkus länger und bei höherer Leistung als bisher nutzen. Der Kundennutzen, vor allem im Mehrschichtbetrieb, ist daher sehr gut.

Neuheitsgrad

Die Idee selbstkühlende Akkus zu nutzen ist nicht neu. Jedoch mangelt es bisher an Umsetzungen für Blei-Säure-Batterien. Vor allem bezogen auf den Markt der Flurförderzeuge stellt diese Entwicklung eine echte Innovation dar. Dementsprechend ist der Innovationsgrad mit gut zu bewerten.

Funktionalität/Art der Umsetzung

Der Akku ist so konzipiert, dass er problemlos in die Fahrzeuge der Hochleistungsbaureihe von Still eingesetzt werden kann. Diese nutzen bisher die herkömmliche Variante, wobei kein Umbau notwendig ist. Das Volumen für die Kühlung im bekannten Stahltrog für die Batteriezellen wird gewonnen, indem kleinere Batteriezellen eingesetzt werden. Der Verlust an Speicherkapazität wird durch die verbesserten Eigenschaften kompensiert, die durch die Kühlung erreicht werden. In dem freien Volumen wird mit einem elektrischen Ventilator ein Luftstrom zur Kühlung zwischen den Batteriezellen erzeugt.

Bewertung der Innovation:

Marktrelevanz: gut

Kundennutzen: sehr gut

Neuheits- / Innovationsgrad: gut

Funktionalität  / Art der Umsetzung: gut

[Quelle: IFOY]

Teilen:

Veröffentlicht von

Holger Seybold

In meiner täglichen Arbeit werde ich mit unterschiedlichen Technologien und abwechslungsreichen Herausforderungen konfrontiert. Die multimedialen Möglichkeiten sowie die Kommunikation via Social Media inspirieren dabei nicht nur meine journalistische Arbeit, sondern bieten auch dem Leser einen echten Mehrwert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
4
Mi
18:00 Robotics4Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center, Köln
Robotics4Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center, Köln
Sep 4 um 18:00 – Sep 5 um 14:00
Robotics4Retail-Konferenz @ GS1 Germany Knowledge Center, Köln
Mit der Robotics4Retail-Initiative greift das EHI Retail Institute das Thema Automatisierung und Robotics in der Handelslogistik und am POS zu einem Zeitpunkt auf, da immer mehr Händler konkret über die Einführung und deren Iterationsstufen dieser[...]
Sep
19
Do
ganztägig Finale des Staplercup 2019 @ Schlossplatz
Finale des Staplercup 2019 @ Schlossplatz
Sep 19 – Sep 21 ganztägig
Vom 19. bis 21. September 2019 wird das Aschaffenburger Finale des Staplercup ausgetragen – wer dort teilnehmen darf, entscheidet sich bei den vorausgehenden Regionalmeisterschaften im ganzen Land. Das Anmeldeprocedere dazu beginnt Ende 2018/Anfang 2019, sobald[...]
Sep
24
Di
ganztägig FachPack 2019 @ Messezentrum Nürnberg
FachPack 2019 @ Messezentrum Nürnberg
Sep 24 – Sep 26 ganztägig
FachPack 2019 @ Messezentrum Nürnberg
Die FachPack ist die Europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik. An drei Messetagen präsentiert sie unter dem Leitthema „Das umweltgerechte Verpacken“ in Nürnberg ihr umfassendes Fachangebot rund um die Prozesskette Verpackung für Industrie- und[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe