Seite auswählen

Hyster hat neuen Area Business Director

Hyster hat neuen Area Business Director

Timo Antony ist neuer Area Business Director Central Europe bei Hyster Deutschland

Timo Antony (48 J.) ist neuer Area Business Director Central Europe bei Hyster Deutschland. Der erfahrene Marketingspezialist verantwortet ab Anfang Januar 2017 den Vertrieb und Service des Flurförderzeugeherstellers Hyster und löst Dominik Vierkotten ab.

Timo Antony (48 J.) ist neuer Area Business Director Central Europe bei Hyster Deutschland

Vita

Antony, der an der Fachhochschule Worms (University of Applied Science) und der Université Paris 12 European Business Management studierte, begann seine berufliche Karriere im Ersatzteilvertrieb bei Linde Material Handling. Nach verschiedenen Positionen im Marketing und Vertrieb von After-Sales der Nacco Material Handling B.V. (seit Jan. 2016 umfirmiert in Hyster-Yale-Group) in Nijmegen, Niederlande, übernahm er 2009 als Manager das Aftermarket Marketing & Sales Development EMEA für Hyster.

Branchenlösungen weiter ausbauen

2014 wechselte Antony zur Valeo Service Deutschland GmbH. Dort leitete er das Marketing des Unternehmens, das Automobilhersteller als auch den freien Teilemarkt mit Zubehör für Personenwagen und Nutzfahrzeuge versorgt. Bei Hyster stieg Antony 2015 zum Marketing Director in der europäischen Zentrale in Frimley, UK, auf, bevor er jetzt als Area Business Director Central Europe die Verantwortung für Vertrieb und Service übernahm. Antony hat sich zum Ziel gesetzt, die Branchenlösungen von Hyster insbesondere für die Papier-, Recycling-, Holz- und Stahlindustrie weiter auszubauen. Dazu zählen u. a. die Weiterentwicklung des Fuhrparkmanagement-Systems Hyster Tracker und intelligente Logistiklösungen für die Automobilindustrie. [Ende]

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
18
Do
9:30 29. Deutscher Materialfluss-Kong... @ online
29. Deutscher Materialfluss-Kong... @ online
Mrz 18 um 9:30 – 17:00
Die Corona-Krise beschränkt weiterhin unser Leben. Das hat erneut Auswirkungen auf den jährlichen Deutschen Materialfluss-Kongress. Wir möchten aber nicht völlig auf eine Veranstaltung verzichten. Deshalb werden wir vom Lehrstuhl fml gemeinsam mit dem VDI Bezirksverein[...]
Apr
20
Di
ganztägig Handelslogistik Kongress @ online
Handelslogistik Kongress @ online
Apr 20 – Apr 21 ganztägig
Unter dem Motto „Handelslogistik: Herausforderungen – Chancen – Zukunft“ wird der Handelslogistik Kongress am 20. und 21. April 2021, mit Start-up-Pitch am 23. Februar 2021, als rein digitales Event stattfinden.Teilnehmende können sich auf zahlreiche spannende[...]
Mai
19
Mi
ganztägig EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Mai 19 – Mai 20 ganztägig
EMPACK und Logistics & Distribution 2021 @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Wie sieht die Zukunft der Industriemessen aus? Wenn die Zeichen nicht trügen, wird der Schwerpunkt künftig auf nationalen und regionalen Veranstaltungen mit klarem thematischem Fokus liegen. Diesem Profil entsprechen die EMPACK und die Logistics &[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe