Hier klicken!

Seite auswählen

Hyster: Container SOLAS-konform wiegen

Hyster: Container SOLAS-konform wiegen

Containergewicht exakt ermitteln

Gemäß der aktuellen Solas-Richtlinie müssen Container vor der Verladung auf Schiffe gewogen werden. Zwei neue Wiegesysteme für Reachstacker werden dieser Vorschrift gerecht.

Beim neuen Wiegesystem nimmt der Fahrer einen Container auf und hebt ihn fünf Sekunden lang an, um dessen Bruttomasse vorschriftsmäßig zu bestimmen

Zwei neue Wiegesysteme für Reachstacker vorgestellt

Seit dem 1. Juli 2016 sind neue Anforderungen zur Überprüfung der Bruttomasse eines Containers nach dem Internationalen Übereinkommen über die Sicherheit des menschlichen Lebens auf See (Solas) in Kraft. Auf Grundlage der exakten Gewichte ist der Verlader in der Lage, die Container-Anordnung zu optimieren und eine Überladung zu verhindern. So sollen Menschenleben geschützt und Zerstörung von Eigentum verhindert werden. Ist die verifizierte Bruttomasse des Containers nicht rechtzeitig im Voraus für die Berücksichtigung im Verladeplan bekannt, dann wird die Verladung verweigert.

Die neuen Hyster-Wiegesysteme Static und Static Plus lassen sich laut Hersteller schnell und einfach einsetzen, und sollen sich nur in geringem Maße auf den Containerdurchsatz auswirken. Mit den Systemen kann der Staplerfahrer per Tastendruck einen vorprogrammierten Hebezyklus zur Ermittlung des Bruttogewichts (Verified Gross Mass, VGM) initiieren. Dazu gibt er über den Bildschirm der Armaturenbrettanzeige in der Kabine des Reachstackers die Container-ID ein und führt sie mit einem Zeitstempel und der ermittelten VGM zusammen. Der so generierte VGM-Datensatz lässt sich auf einem Datenmodul speichern oder über den Drucker in der Kabine ausdrucken. Zudem übertragen einige Modelle die Daten direkt über 3G oder WLAN an das Terminalbetriebssystem. Auf dem System lassen sich wahlweise Brutto-, Tara- oder Nettogewichte anzeigen.

Nachträglicher Einbau möglich

Die Wiegevorrichtungen werden werkseitig in neue Flurförderzeuge integriert, lassen sich aber auch nachträglich in ältere Reachstacker des Herstellers einbauen. Unabhängig davon haben die beiden hydraulischen Lastdruck-Melde-Systeme einen geringen Wartungsbedarf. Darüber hinaus erfüllen sie die Vorgaben des OIML-Standards R51 Y(b). […weiterlesen im f+h E-Paper]


Den kompletten Artikel lesen Sie im f+h E-Paper

Button zum Artikel im E-Paper (öffnet neuen Tab)

Teilen:

Veröffentlicht von

Holger Seybold

In meiner täglichen Arbeit werde ich mit unterschiedlichen Technologien und abwechslungsreichen Herausforderungen konfrontiert. Die multimedialen Möglichkeiten sowie die Kommunikation via Social Media inspirieren dabei nicht nur meine journalistische Arbeit, sondern bieten auch dem Leser einen echten Mehrwert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
12. Internationale Fluidtechnik ... @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium @ Internationales Congress Center Dresden (ICC)
Das 12. Internationale Fluidtechnik Kolloquium (12th International Fluid Power Conference) findet vom 12. bis 14. Oktober 2020 in Dresden statt und stehtunter dem Leitthema „Fluid Power – Future Technology!“. Als idealer Treffpunkt für Fluidtechnik-Experten aus[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe