Hier klicken!

Select Page

Horror-Szenario: So ruiniert ein Cyberangriff ein Unternehmen

Horror-Szenario: So ruiniert ein Cyberangriff ein Unternehmen

Vermutlich haben Sie schon des Öfteren gehört, dass Hackerangriffe Unternehmen in den Ruin treiben können. Klingt erst mal ziemlich weit hergeholt. Allerdings steckt hinter dieser Aussage leider mehr Wahrheit als Sie vielleicht denken. Denn schon ganz wenige unglückliche Wendungen können dazu führen, dass ein Unternehmen innerhalb kurzer Zeit „zugrunde“ geht. Im folgenden Artikel wird eine beispielhafte Geschichte erzählt, die, obwohl sie fiktiv ist, durchaus auch in Ihrem Unternehmen stattfinden könnte.

So ruiniert ein Cyberangriff ein Unternehmen

Die Müller-Meier Logistik GmbH, ein fiktives Logistik-Unternehmen, ist Teil der Lieferkette eines großen Automobilherstellers. Ansässig ist das Unternehmen in der Region um Lauterburg nahe der französischen Grenze. Beschäftigt werden bei dem in der Region führenden Logistik-Unternehmen ca. 50 Mitarbeiter im Büro und rd. 200 Mitarbeiter im Lager bzw. als Lkw-Fahrer.

Was ist passiert?

Es ist Mittwochmorgen, 8 Uhr:

Der Assistent der Geschäftsleitung, Herr Schmitt, schaut sich auf Facebook die ersten Urlaubsfotos des IT-Administrators seines Unternehmens an, der sich am vergangenen Freitag glücklich in seinen wohlverdienten Urlaub verabschiedet hat.

Anschließend beginnt Herr Schmitt seine Arbeit und geht seinem Tagesgeschäft nach, wobei er eine E-Mail Benachrichtigung vom Intranet erhält. Angesichts dessen, dass die Mitarbeiter der Müller-Meier Logistik GmbH in der Regel mehrere solcher Mails pro Woche erhalten, ist dies nichts Ungewöhnliches.

Leider handelt es sich dabei jedoch nicht um eine echte E-Mail aus dem Intranet, sondern um eine gefälschte und entsprechend präparierte E-Mail eines Cyberkriminellen. Dieser weiß ganz genau, wie die Intranet-Applikation funktioniert und hat über Facebook erfahren, dass sich der Administrator des Logistikdienstleisters in Urlaub befindet. Perfekte Voraussetzungen für einen Hackerangriff!

Lesen Sie mehr:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach mehr als 20 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
23
Mi
ganztägig 3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
Jan 23 ganztägig
Aktuelle Softwarelösungen für Logistikeffizienz und Smart Factory Leistungsfähige, intelligente und prozessübergreifende Software ist die Grundlage für höchste Transparenz sowie Flexibilität in Logistik und Produktion. Sie schafft die Basis für effiziente Wertschöpfungsketten, die integrierte Prozesse und[...]
Feb
5
Di
ganztägig 3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
Feb 5 – Feb 6 ganztägig
Die Konferenz ist entlang von 4 strategischen Entwicklungszielen der produzierenden Industrie organisiert. Diese ziehen sich durch beide Konferenztage und lenken die inhaltlichen Beiträge: Integrierte & vernetzte Value Chain Neue Produktivität durch Flexibilisierung der Produktion Intelligente[...]
Feb
7
Do
ganztägig Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Feb 7 ganztägig
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Anhand praxisorientierter Vorträge lernen die Teilnehmer methodische und technologische Lösungen zum Einsatz von Robotern im Warenlager kennen. Im Mittelpunkt stehen dabei Schlüsseltechnologien sowie Kosten und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »