Die Hardy Schmitz Gruppe hat im Rahmen eines Modernisierungsprojekts die S&P Computersysteme GmbH mit der Einführung eines Warehouse-Management-Systems beauftragt. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2021 geplant.

Mit der Implementierung der Lagerverwaltungssoftware Supcis-L8 von S&P löst die Hardy Schmitz Gruppe, ein Elektro-Großhandel und Elektro-Service-Spezialist an sechs Standorten von der Nordseeküste bis ins nördliche Ruhrgebiet mit Hauptsitz in Rheine, ihr bestehendes Lagerverwaltungssystem ab und legt damit ein wichtiges Fundament für die Zukunftsfähigkeit der Lagerlogistik. Das Lagerverwaltungssystem Supcis-L8 wird, angebunden an das ERP-System SHCware der SHComputersysteme GmbH, künftig den Materialfluss steuern und optimieren – vom Wareneingang über die Kommissionierung bis hin zum Versand.

Das WMS wird im Rahmen des Projekts auch die einzelnen Hardware-Komponenten im Lager des Elektrogroßhändlers ansteuern sowie die Steuerung des bestehenden Shuttle-Lagers übernehmen. „Mit dem WMS Supcis-L8 haben wir eine Logistiksoftware gefunden, die unsere individuellen Anforderungen an eine moderne, skalierbare und zukunftsorientierte Lösung erfüllt. Dabei macht es vor allem die Flexibilität und Individualisierbarkeit von Supcis-L8 möglich, unsere intralogistischen Prozesse effizienter zu gestalten, aber auch auf lange Sicht unser Wachstum intralogistisch bestmöglich zu begleiten“, so Ingo Strehl, Leiter IT bei der Hardy Schmitz GmbH.

Text/Foto: S&P Computersysteme

Teilen: