Großauftrag in der Display-Logistik

Großauftrag in der Display-Logistik

Mit der Übernahme eines Auftrags in der Display-Logistik für einen Schmuckhersteller ist der Recht Logistik GmbH jüngst ein Coup gelungen. Möglich war dies nur durch die Mitgliedschaft in der Logistikkooperation Logcoop. Denn durch die Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistern hat die Spedition Recht ihren Wirkungs- und Kundenkreis auf ganz Deutschland ausgeweitet und ihr Leistungsportfolio vergrößert.

Die Spedition Recht hat ihren Hauptsitz in Brühl und übernimmt neben dem Transportgeschäft auch die Bedienung von Kundenanlagen und -prozessen. Das in dritter Generation geführte Familienunternehmen legt den Fokus dabei auf Werksverkehre, Ladungsverkehre sowie Linien- und Distributionsverkehre. Die meisten Kunden stammen aus der Kunststoffindustrie, dem Lebensmittelhandel, der chemischen Industrie, der Automobilbranche, der Verlagsbranche sowie der Stahl- und Aluminiumindustrie. Seit Juni 2017 ist das Unternehmen Mitglied der Logistikkooperation Logcoop. Mit deren Hilfe bietet die Spedition jetzt Dienstleistungen an, die ihr Portfolio zuvor nicht umfasste und erschließt sich neue Kundenkreise. Bereits zuvor wurden regionale Kunden mit spezifischeren Logistiklösungen versorgt, nun ist dies auch in ganz Deutschland möglich. Ziel dabei ist die Entwicklung hin zu einem Logistikdienstleister, der die komplette Supply Chain abdeckt.

„Bei Logcoop vereinen sich Logistikdienstleister aus verschiedenen Marktsegmenten, die ihr Know-how einbringen. Davon profitieren alle Mitglieder“, so Christian Flick, Direktor Logistik der Recht Logistik GmbH. Erst durch das Bündeln der Qualitäten von sechs Kooperationspartnern sei es schließlich gelungen, einen flächendeckenden Auftrag schnell und effizient zum Abschluss zu bringen. Für einen Schmuckhersteller aus dem Großraum Köln übernahm das Unternehmen einen Auftrag im Bereich Display-Logistik. Zum Auftragsinhalt gehören die deutschlandweite Auswechslung von Displays in Drogeriemärkten – inklusive Bestückung der neuen und Abtransport der alten Aufsteller. Flick: „Durch Logcoop können wir unseren Kunden jetzt nicht nur mehr, sondern auch spezifischere Dienstleistungen anbieten. Dazu zählen Aktionslogistik, Value Added Services oder Anlieferungen in Einkaufsstraßen und bestimmte Stadtgebiete.“

 

Lesen Sie mehr:

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
10
Mi
ganztägig Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Mehr Transparenz in Logistik und... @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Feb 10 ganztägig
Mehr Transparenz in Logistik und Produktion – viastore veranstaltet 5. Intralogistik-Software-Tag als hybrides Event live und digital @ Wagenhallen, Stuttgart, bzw. online
Welchen Anteil hat Software am Erfolg eines Unternehmens? Wie unterstützt sie dabei, Lager- und Umlaufbestände sowie Logistikkosten zu reduzieren und zugleich Produktivität und Lieferfähigkeit zu erhöhen? Am 10. Februar 2021 veranstaltet die viastore Software GmbH[...]
Mai
19
Mi
ganztägig EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
EMPACK und Logistics & Distribut... @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Mai 19 – Mai 20 ganztägig
EMPACK und Logistics & Distribution 2021 @ Messe Dortmund, Halle 6 und 7
Wie sieht die Zukunft der Industriemessen aus? Wenn die Zeichen nicht trügen, wird der Schwerpunkt künftig auf nationalen und regionalen Veranstaltungen mit klarem thematischem Fokus liegen. Diesem Profil entsprechen die EMPACK und die Logistics &[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe