Hier klicken!

Select Page

Fraunhofer IPA: Forum thematisiert autonome Transportsysteme

Fraunhofer IPA: Forum thematisiert autonome Transportsysteme

Der weltweit boomende E-Commerce und die steigende Variantenvielfalt von Produktionsgütern stellen hohe Anforderungen an die Logistik. Um diese zu meistern, sind leistungsstarke Fahrerlose Transportsysteme und mobile Roboter gefragt. Im Rahmen des Technologieforums „Fahrerlose Transportsysteme und mobile Roboter“ konnten sich Anwender, Ausrüster, Hersteller und Entwickler am Fraunhofer IPA in Stuttgart über den aktuellen Stand der Technik informieren.

Chancen, Technologien, Wirtschaftlichkeit

Auf dem Technologieforum „Fahrerlose Transportsysteme (FTS) und mobile Roboter“ wurden am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Fraunhofer IPA), Stuttgart neue Einsatzpotenziale von autonomen Transportsystemen im Spannungsfeld zwischen Anwenderbedarf, technischer Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Experten aus Industrie und Forschung erörtert. Das Forum wird vom Fraunhofer IPA in Zusammenarbeit mit dem VDI-Fachausschuss Fahrerlose Transportsysteme sowie dem Forum-FTS veranstaltet und fand bereits zum siebten Mal statt.

Ein Thema – viele Fragen

Die Veranstaltung war mit mehr als 140 nationalen und internationalen Teilnehmer so gut besucht, dass ein zusätzlicher Hörsaal mit Video-Liveschaltung nötig war. Das funktionierte prima und auch Fragen per Videoschaltung konnten problemlos gestellt werden.

Nonchalant und kompetent übernahm in seiner Tätigkeit als „Leiter Innovationsmanagement“ am Fraunhofer IPA, Dipl.-Ing. Christoph Schaeffer, die einleitenden Worte und die Moderation. Das Forum solle und wolle Antworten geben auf anstehende Fragen rund um autonome Transportsysteme, so Schaeffer. So nannte er z.B. die Anforderungen aus neuen Märkten, und die damit einhergehenden neuen technische Lösungen für FTS und mobile Roboter in Produktion, Lagerlogistik und Dienstleistung. Auch gelte es z.B. zu diskutieren, welchen Mehrwert es für Fahrerlose Transportfahrzeuge durch die Vernetzung in der Cloud gibt und welche Kosten mit neuen Technologien einhergehen.

Jetzt weiterlesen im f+h E-Paper!

   [Link öffnet neuen Tab]

Veröffentlicht von

Holger Seybold

In meiner täglichen Arbeit werde ich mit unterschiedlichen Technologien und abwechslungsreichen Herausforderungen konfrontiert. Die multimedialen Möglichkeiten sowie die Kommunikation via Social Media inspirieren dabei nicht nur meine journalistische Arbeit, sondern bieten auch dem Leser einen echten Mehrwert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
23
Mi
ganztägig 3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
Jan 23 ganztägig
Aktuelle Softwarelösungen für Logistikeffizienz und Smart Factory Leistungsfähige, intelligente und prozessübergreifende Software ist die Grundlage für höchste Transparenz sowie Flexibilität in Logistik und Produktion. Sie schafft die Basis für effiziente Wertschöpfungsketten, die integrierte Prozesse und[...]
Feb
5
Di
ganztägig 3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
Feb 5 – Feb 6 ganztägig
Die Konferenz ist entlang von 4 strategischen Entwicklungszielen der produzierenden Industrie organisiert. Diese ziehen sich durch beide Konferenztage und lenken die inhaltlichen Beiträge: Integrierte & vernetzte Value Chain Neue Produktivität durch Flexibilisierung der Produktion Intelligente[...]
Feb
7
Do
ganztägig Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Feb 7 ganztägig
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Anhand praxisorientierter Vorträge lernen die Teilnehmer methodische und technologische Lösungen zum Einsatz von Robotern im Warenlager kennen. Im Mittelpunkt stehen dabei Schlüsseltechnologien sowie Kosten und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »