Die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Image der Logistik zu verbessern. Auch unsere Zeitschrift f+h gehört zu den Unterstützern und engagiert sich im Rahmen der Kampagne „Logistikhelden“.

Deutschlandweit werben authentische Testimonials – Logistiker aus verschiedenen Berufen und Altersgruppen – mit ihrem eigenen Beispiel für die vielfältigen Berufe und Perspektiven in der Logistik. Primäres Ziel der „Logistikhelden”-Kampagne ist es, Logistik in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen und Menschen für eine Berufslaufbahn in der Logistik zu begeistern und so dem Fachkräftemangel in der Logistik entgegenzuwirken.

Zu den Unterstützern der Initiative gehören Konzerne wie Airbus, BMW, DB Cargo oder VW, Handelsunternehmen wie Edeka oder Globus, Logistikdienstleister wie BLG, Duvenbeck oder Seifert Logistics, Softwareunternehmen wie PSI und Siemens Digital Logistics. Weitere Partner sind das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), aber auch Verbände und Netzwerke wie die Air Cargo Community Frankfurt, die Bundesvereinigung Logistik e. V. (BVL), der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK), der Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV), das Deutsche Verkehrsforum, die Initiative Logistikimmobilien (Logix), das Stückgutnetzwerk System Alliance sowie der Verband der Automobilindustrie (VDA). Die Initiative ist offen für zusätzliche Unterstützer.

 

Text/Foto: f+h

Teilen: