Seite auswählen

F&E: Transferprojekt zum Thema Lineardirektantrieb für konventionelle Fördergurte

F&E: Transferprojekt zum Thema Lineardirektantrieb für konventionelle Fördergurte

In einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Transferprojekt wird ein Demonstrator mit einem Lineardirektantrieb für konventionelle Fördergurte zum Einsatz im innerbetrieblichen Materialtransport entwickelt und realisiert. Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik (IAL), dem Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA) und den Industriepartnern Forbo Siegling GmbH, Transnorm System GmbH und der Wittenstein cyber motor GmbH.

Die Verwendung eines linearen Direktantriebs ermöglicht die Verteilung der einzubringenden Antriebskräfte entlang des Fördergurts. Im Vergleich zu konventionellen Gurtförderern führt diese Antriebsart zu einer Reduzierung des Zugkraftniveaus im Fördergurt. Gegenüber den mittels konventionellem Reibschluss angetriebenen Gurtförderern, ist die Verwendung des Linearmotors durch eine hohe Dynamik charakterisiert, welche auf die direkte, kontaktlose Krafteinprägung zurückzuführen ist.

Der Forschungsanspruch in diesem Bereich ergibt sich, neben der hohen Dynamik, aus den immer länger werdenden Förderstrecken und den ansteigenden Massenströmen. Diese veränderten Anforderungen bedürfen einer höheren Antriebsleistung, die eine Zunahme der Gurtzugkraft und somit eine Steigerung der benötigten Nennfestigkeiten der Gurte zur Folge hat. Letztere führt zu einem Anstieg der Kosten.  […]

Jetzt weiterlesen im f+h E-Paper!

   [Link öffnet neuen Tab]

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
9
Mi
10:00 11. Fachtagung »Anlagenbau und -...
11. Fachtagung »Anlagenbau und -...
Jun 9 um 10:00 – Jun 10 um 13:15
Vom 9. bis 10. Juni 2021 findet die Fachtagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft« statt. Die Tagung gilt als wichtiger Treffpunkt für Fachexpertinnen und -experten aus dem Maschinen- und Anlagenbau in ganz Deutschland. Pandemiebedingt wird[...]
Jun
23
Mi
9:00 CBA Aachen 2021 – Congress on Bu... @ RWTH Aachen Campus
CBA Aachen 2021 – Congress on Bu... @ RWTH Aachen Campus
Jun 23 um 9:00 – 17:00
Am 23. Juni 2021 hebt das FIR an der RWTH Aachen einen neuen Kongress aus der Taufe. Der CBA Aachen 2021 – Congress on Business Applications Aachen löst mit einem erweiterten Spektrum die traditionsreichen Aachener[...]
Sep
21
Di
ganztägig E-Motive 2021 by FVA – Online ... @ online
E-Motive 2021 by FVA – Online ... @ online
Sep 21 – Sep 23 ganztägig
E-Motive 2021 by FVA  –  Online Konferenz für Elektromobilität @ online
Industrie und Forschung arbeiten bereits fleißig an der Mobilität von morgen. Der Antriebsstrang wird immer mehr elektrische und elektronische Komponenten enthalten, die Anforderungen an die Technik steigen rasant. Tauschen Sie sich mit internationalen Experten aus[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe