Die DAW SE, Hersteller von Dispersionsfarben und Beschichtungssystemen, steht vor einem Großprojekt und baut dabei auf die Beratung von Dobülog. Bis zum Jahr 2022 soll in Ober-Ramstadt ein neues Distributionszentrum entstehen.

Die Dobülog Planungsgesellschaft mbH übernimmt das Konzept, die Feinplanung und Ausschreibung sowie das Teilprojektmanagement. Der Technologieentwurf sieht u. a. ein automatisiertes Hochregallager mit ca. 30.000 Stellplätzen für Paletten, ein Autostore-System mit 12.000 Behälterplätzen sowie einen ebenfalls automatisierten, dynamischen Kommissionierpuffer mit rd. 1.500 Palettenstellplätzen vor. Zudem soll das bestehende SAP-Warehouse-Management-System auf „SAP EWM“ umgestellt werden.
„DAW ist seit jeher technologieaffin“, erläutert Werner Kabath, externer Projektkoordinator beim Beschichtungsspezialisten. So habe der Baufarbenproduzent z. B. schon früh alle Warenflüsse mit Barcodes versehen oder teste zurzeit Roboter eines Start-ups. „Die jetzt in Angriff genommene neue Logistik ist jedoch selbst für DAW eine Herkulesaufgabe, die professioneller Unterstützung und präziser Lenkung bedarf.

Text/Foto: Dobülog/DAW

Teilen: