Um mit der Auftragslage schritthalten zu können, investiert der Spezialstaplerhersteller Dimos in Petersberg in ein neues Produktionsgebäude, das ab dem ersten Quartal 2021 primär die Endmontagepositionen beherbergen soll.

Das Unternehmen Dimos verzeichnete in den vergangenen Jahren eine steigende Nachfrage nach Sondertransportlösungen wie komplexen automatisierten Anlagen und Fahrerlosen Transportsystemen mit Tragfähigkeiten jenseits der 30-Tonnen-Marke. Darüber hinaus erfordert auch die steigende Taktzahl der Kernprodukte z. B. der Mehrwege-Seitenstapler größere Räumlichkeiten. Mit der Erweiterung wird das Unternehmen dem gerecht. Die neue Halle wird für die Endmontage genutzt werden, einen Verlade- und Logistikbereich sowie einen Showroom für Standardprodukte besitzen. Raum eröffnet sich dort auch für den Testaufbau von Anlagen, der im Vorfeld der Auslieferung von Großprojekten benötigt wird.

Text/Foto: Dimos

Teilen: