Hier klicken!

Select Page

Der 14-Meter-Koloss – Übergroßer Schwenkkran für Containerumschlag

Der 14-Meter-Koloss – Übergroßer Schwenkkran für Containerumschlag

Die Erdölraffinerie Taif Oil Company aus Russland benötigte einen Schwenkkran für das Handling von Containern. In Größe und Ausstattung ist dieser Kran ein Schwenkkran der Superlative und war für die Konstrukteure des Kranbauers eine technisch anspruchsvolle Herausforderung.

Übergroßen Schwenkkran installiert

Laut des Unternehmens Vetter Krantechnik hat es einen Schwenkkran in so einer Größe bisher noch nicht gegeben: Das Fundament des Krans beträgt 6800 × 6800 × 2500 mm (L×B×H), die Befestigung findet mithilfe von Ankerstangen vom Typ M36 in einer Tiefe von 2600 mm statt. Der Rohrdurchmesser des Schwenkkrans beträgt 2600 mm mit einer Wandstärke von 25 mm. Die Bauhöhe des Krans: 14 m. Der Doppelausleger besteht aus geschweißten Kastenträgern mit einer Auslegerlänge von 12 m. An der Auslegespitze hat der Kran eine Tragfähigkeit von 40 Tonnen, sodass sich alle handelsüblichen Container umschlagen lassen. Die 360°-Schwenkbewegungen finden über mehrere Antriebsmotoren statt, ebenso die Fahr-, Hub- und Senkbewegungen des Hubwerks, welches auf dem Ausleger einen 10 m langen Verfahrweg hat. Die Container werden mit einer Spezialtraverse aufgenommen. Alle Bewegungen des Krans, einschließlich der Aufnahme der Container, werden durch Fernsteuerung von nur einer Person ausgeführt, die als Kranführer vor Ort von Servicemitarbeitern des Herstellers eingewiesen wurde. Pro Tag werden so 15 bis 30 Container umgeschlagen.

Auf die Temperaturen am Einsatzort, -40°C im Winter und bis +40°C im Sommer, hat der Kranbauer mit der Verwendung von Spezialstählen reagiert. Ferner wurden aufgrund des großen Temperaturbereichs weitere empfindliche Bauteile mit verschiedenen Schutzsystemen ausgestattet. Unter anderem verfügt das Ölbad der Getriebe über Heizpatronen, um die Viskosität des Öls sicherzustellen. Die auf dem Ausleger verfahrbaren Hubwerke wurden ebenfalls komplett in einer mitfahrenden Einhausung untergebracht, die geheizt oder gekühlt werden kann. Alle Motoren wurden mit Kaltleiterfühlern ausgestattet, die vor einem Ausfall durch Überhitzung schützen sollen.


Zur Webseite des Herstellers

Veröffentlicht von

Holger Seybold

In meiner täglichen Arbeit werde ich mit unterschiedlichen Technologien und abwechslungsreichen Herausforderungen konfrontiert. Die multimedialen Möglichkeiten sowie die Kommunikation via Social Media inspirieren dabei nicht nur meine journalistische Arbeit, sondern bieten auch dem Leser einen echten Mehrwert.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
23
Mi
ganztägig 3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
3. Intralogistik-Software-Tag vo... @ Werksviertel Mitte
Jan 23 ganztägig
Aktuelle Softwarelösungen für Logistikeffizienz und Smart Factory Leistungsfähige, intelligente und prozessübergreifende Software ist die Grundlage für höchste Transparenz sowie Flexibilität in Logistik und Produktion. Sie schafft die Basis für effiziente Wertschöpfungsketten, die integrierte Prozesse und[...]
Feb
5
Di
ganztägig 3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
3. Production & Logistics Forum ... @ Estrel Congress & Messe Center Berlin
Feb 5 – Feb 6 ganztägig
Die Konferenz ist entlang von 4 strategischen Entwicklungszielen der produzierenden Industrie organisiert. Diese ziehen sich durch beide Konferenztage und lenken die inhaltlichen Beiträge: Integrierte & vernetzte Value Chain Neue Produktivität durch Flexibilisierung der Produktion Intelligente[...]
Feb
7
Do
ganztägig Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Feb 7 ganztägig
Roboter im Warenlager @ Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Anhand praxisorientierter Vorträge lernen die Teilnehmer methodische und technologische Lösungen zum Einsatz von Robotern im Warenlager kennen. Im Mittelpunkt stehen dabei Schlüsseltechnologien sowie Kosten und Nutzenaspekte des Robotereinsatzes. In den Pausen bleibt ausreichend Freiraum, um[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »