Hier klicken!

Seite auswählen

Coop setzt in Sachen Supply Chain auf Witron

Coop setzt in Sachen Supply Chain auf Witron

Der norwegische Lebensmitteleinzelhändler COOP erweitert gemeinsam mit Witron sein zentrales Warenverteilzentrum.

 

Seit 2014 beliefert das 52.000 m² große Logistikzentrum – in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Oslo –mehr als 1.200 Filialen in ganz Norwegen mit über 17.000 verschiedenen Artikeln aus dem Trocken-, Frische- und Tiefkühlsortiment. Da sich die automatisierte Lagerlogistik für COOP als Wettbewerbsvorteil erwiesen hat, erfolgt bereits fünf Jahre nach Nutzungsbeginn der Anlage der Ausbau während des laufenden Betriebs: Ab Mai 2022 erhält COOP auf dann 84.000 m² Fläche ein um ein Drittel höheres Kommissioniervolumen mit den Lösungen OPM, DPS und CPS von Witron. Mit dieser Erweiterung erreicht COOP neben der reinen Kapazitätssteigerung auch gezielt einen besseren Filial- und Kundenservice.

So werden neben elf weiteren COM-Maschinen in allen Temperaturbereichen zusätzliche automatisierte Palettengassen, Tray-AKL-Gassen, Regalbediengeräte und Fördertechnik-Komponenten installiert. Fast verdoppelt wird die Kapazität des vollautomatischen Warenausgangspuffers. „Für die Integration wird sowohl die bereits vorhandene Fläche genutzt, als auch ein neuer Gebäudeteil errichtet“, erklärt Halvor Nassvik, Senior-Projektmanager bei COOP. „Die einfache Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit der Warehouse-Management-Systeme von Witron war schon zu Planungsbeginn des Logistikzentrums ein Entscheidungskriterium“.

„Wir beliefern aus unserem Verteilzentrum sämtliche COOP-Filialen in ganz Norwegen. Von großen, stark frequentierten Supermärkten in den Ballungsgebieten bis hin zu sehr kleinen Filialen im hohen Norden – 2.000 Kilometer vom Logistikzentrum entfernt. Daher ist die Lieferkette zahlreichen Schwankungen unterworfen“, so Roger Nyeng, Logistik-Direktor bei COOP. COOP benötige daher komplett vernetzte Prozesse, die in Echtzeit auf sich verändernde Rahmenbedingungen, auf die Agilität des Marktes und in der Supply Chain schnell reagieren. „Das System von Witron unterbreitet unseren Logistikern aufgrund einer Vielzahl von Daten Handlungsvorschläge, wie wir die Anlage im Sinne einer optimierten Warehouse-Intelligence optimal fahren können. IT, Physik und Prozesse werden so optimal zusammengeführt.“

 

Bild: Witron-CEO Helmut Prieschenk (links) und COOP-CEO Geir Inge Stokke unterzeichneten den Vertrag für die Erweiterung des Coop Logistikzentrums ins Oslo

Quelle: Witron

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach mehr als 20 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
23
Mi
10:00 Deutscher Logistik-Kongress 2019... @ InterContinental und Pullman Berlin
Deutscher Logistik-Kongress 2019... @ InterContinental und Pullman Berlin
Okt 23 um 10:00 – Okt 25 um 13:30
Deutscher Logistik-Kongress 2019 − "Mutig machen" @ InterContinental und Pullman Berlin
Supply Chain Manager und Logistiker sind Macher. Sie wissen um die Notwendigkeit, sich Herausforderungen in positiver Weise zu stellen. Diese Haltung ist es, die der Leitgedanke „Mutig machen“ des Deutschen Logistik-Kongresses 2019 herausstellt. „Mutig machen“[...]
Okt
28
Mo
ganztägig Hydraulix – der Fach-Congress @ Stadthalle Sindelfingen
Hydraulix – der Fach-Congress @ Stadthalle Sindelfingen
Okt 28 – Okt 29 ganztägig
Hydraulix - der Fach-Congress @ Stadthalle Sindelfingen
Hydraulikkonzepte digitalisieren den Mittelstand! Die Megatrends DIGITALISIERUNG und Industrie 4.0 stellen neue Anforderungen an Maschinenbauer und Endanwender der Hydraulikbranche. Die Produktion wird individueller, schneller und flexibler. Dieser Prozess ist mit Veränderungen auf allen Unternehmensebenen und[...]
Nov
25
Mo
ganztägig Geschäftsanbahnungsreise nach China @ Shanghai und Guangzhou
Geschäftsanbahnungsreise nach China @ Shanghai und Guangzhou
Nov 25 – Nov 29 ganztägig
Geschäftsanbahnungsreise nach China @ Shanghai und Guangzhou
  Die Veranstaltung ist ein Projekt des Markterschließungsprogramms für KMU, das aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Ziel ist es, deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe