Seite auswählen

Tipps für mehr Umsatz im E-Commerce-Zeitalter – Teil II

Tipps für mehr Umsatz im E-Commerce-Zeitalter – Teil II

E-Food: Die richtige Lagertechnik als Optimierungs- und Ausbauchance für den Lebensmittel Online-Einzelhandel

In Deutschland werden pro Jahr ca. 215 Milliarden Euro für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren ausgegeben. Der Konsument ist dabei beim Kauf von Lebensmitteln über das Internet, im Vergleich zum Kauf von Produkten aus dem Non-Food-Bereich (hier allen voran Fashion, Elektronik und Medien), aktuell noch relativ verhalten.

Die online meistgekauften Produkte im Lebensmittelsegment sind haltbare Genussmittel wie Wein, Kaffee, Tee oder Süßwaren und Spezialitäten, die nicht überall erhältlich sind. Potenzial bieten auch die Bereiche Getränkehandel und Tiefkühlkost, hier haben sich Kunden schon lange vor Existenz des Internets Ware ins Haus bringen lassen. Bei allen anderen Lebensmitteln, wie z.B. Frischwaren oder Molkereiprodukte, ist der Verkaufsanteil über E-Commerce noch gering.

Die Anzahl derer jedoch, die grundsätzlich Interesse am Online-Einkauf von Lebensmitteln oder anderen Dingen des täglichen Bedarfs haben, hat 2016 einen Anteil von ca. 19% erreicht und steigt seit Jahren. (Quelle: Statista)

Die (potenziellen) Käufer wünschen sich laut der Studien eine versandkostenfreie Lieferung und ein festes, möglichst kurzes Lieferzeitfenster.

Wie gewinnt man Kunden für die Bestellungen von Lebensmitteln übers Internet?
Der Handel, der den Online-Markt als Verkaufsplattform nutzen und Kunden dazu gewinnen möchte, muss mit kostenfreier, kurzfristiger Lieferung und frischen Produkten überzeugen.

Die richtige Wahl des Lager- und Kommissioniersystems
Für den Online-Einzel-Händler im E-Food-Bereich stellt sich daher nach Grundsatzüberlegungen wie Auslieferungsregionen oder Lagerstandortwahl u.a. auch die Frage: Wie lassen sich die logistischen Abläufe optimieren, um die Wünsche nach schneller Lieferung und versandkostenfreier Zustellung von frischer Ware zu erfüllen, um Kunden zu gewinnen?
Die Antwort: Die Wahl des richtigen Lagersystems schafft die Voraussetzung dafür, Lieferzeiten möglichst kurz zu halten. Damit die kostenfreie Auslieferung möglich ist, muss es dem Online-Händler zudem so viele Kostenvorteile wie möglich bringen.

Welche Lager und Logistiksysteme und -lösungen eignen sich?

Beispiel: Bito Stückgut-Durchlaufregal-Systeme
Die frischen Lebensmittel zählen zu den Schnelldrehern, den so genannten Fast Moving Consumer Goods (FMGS), im Lager eines Online-Handlers. So gewinnt beispielsweise der Einsatz von Durchlaufregalen, in denen die Fachböden durch Röllchen ersetzt werden, hier immer mehr an Bedeutung. Sie ermöglichen, dass, bedingt durch den selbstständigen Nachlauf des Lagergutes im Regalsystem, die Artikelverfügbarkeit immer gewährleistet ist. Sie funktionieren nach dem Prinzip „Mann-(oder Person-) zur-Ware“.

Durchlaufregal-Systeme sind für die Bereitstellung von Stückgütern auch im E-Food-Bereich sehr gut geeignet. Sie machen die Lagerung und Kommissionierung nach dem FIFO-Prinzip möglich – die Ware wird nach Verfallsdatum sortiert und der Kommissionierer kann immer auf die Produkte mit dem nächsten Haltbarkeitsdatum zugreifen. Das ist für die Lebensmittel-Branche auch im Online-Versand essentiell.

Kommissionier- und Beschickungswege sind voneinander getrennt, so stören sich die Kommissionierer bei der Regalbedienung nicht gegenseitig. Die Folge: Eine schnellere Warenkommissionierung, was wiederum eine schnellere Zusammenstellung der Online-Bestellung und somit dessen schnelle Auslieferung möglich macht.

Drastische Wegzeiteinsparung – enorme Flächeneinsparung
Der Einsatz von Stückgut-Durlaufregalen ermöglicht drastische Wegzeiteinsparungen, im Vergleich zu konventionellen Regalen zwischen 40 und 70%. Auch verringert sich der Flächenbedarf, hier sind Raumeinsparungen von bis zu 30% möglich. Faktoren, die dem E-Commerce-Händler enorme Kosten senken.

Lange, gerade Arbeitsgänge reduzieren Fehlzeiten, die durch Kommissionier-Fehler entstehen können, mit einer erheblichen Produktivitätssteigerung der Mitarbeiter als Folge.

Die Anschaffungskosten eines Duchlaufregal-Systems amortisieren sich schnell. Es lassen sich Lieferzeiten verkürzen, Kosten einsparen, die nicht auf den Versand der Waren aufgeschlagen werden müssen – und somit Kunden gewinnen.

Bito MB – Mehrwegbehälter für Frische und Unversehrtheit der hochempfindlichen Lebensmittelware
Kritischer Punkt beim Online-Versand ist die Überwindung der letzten Meile zum Kunden. Denn gerade auch in dieser Phase entscheidet sich, ob – nach optimaler Lagerung und Kommissionierung der Artikel – die Kühlkette weiter ununterbrochen eingehalten wird bzw. Lebensmittelprodukte frisch ausgeliefert werden. Die Verwendung von besonders stabilen, kühlbaren und mit Plomben sicher verschließbaren Kunststoff-Mehrwegbehältern wie der Bito Mehrwegbehälter MB gewährleisten, dass die Ware beim Versand gut geschützt und frisch bleibt und auch Verpackungen nicht beschädigt werden.

Jetzt im Whitepaper mehr erfahren!

 

Erfahren Sie mehr über die Lösungen von Bito:

Dieser Artikel ist Teil II einer vierteiligen Wissensserie:

  • Teil I lesen Sie hier
  • Teil III lesen Sie hier
  • Teil IV lesen Sie hier

 

WERBUNG

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion F+H

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern auch die Logistikbranche disruptiv – damit stehen Logistikunternehmen vor einer zukunftsbestimmenden Herausforderung. Die f+h bietet ihren Lesern den notwendigen Überblick, Durchblick und Weitblick, diese neuen Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Systemorientiertes Denken und vernetztes Handeln entlang der Wertschöpfungskette sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft: Die Redaktion f+h stellt bei der Präsentation von Produkten den Kontext zum jeweils übergeordneten System her und bewertet den Effizienzbeitrag für die jeweilige Supply Chain.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
20
Mi
ganztägig Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
Okt 20 – Okt 22 ganztägig
Deutscher Logistik-Kongress @ Berlin
      Man sieht sich wieder in Berlin Der Deutsche Logistik-Kongress vom 20.-22. Oktober soll nicht nur digital im Netz, sondern als hybrides Event stattfinden – mit einem Präsenzteil in Berlin, der endlich wieder[...]
Nov
10
Mi
ganztägig Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Optische 3D-Messtechnik für die ... @ Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Nov 10 ganztägig
Die exakte Einhaltung geometrischer Abmessungen spielt bei der Qualitätssicherung in der Produktion eine große Rolle. Die Messung mit mechanischen Lehren oder Koordinatenmessmaschinen ist zeitaufwendig und kann so meist nur an Stichproben vorgenommen werden. Mit der[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe