Heidelbergcement hat mit einem Achsabstand von 131,8 Metern das höchste Becherwerk in Deutschland in Betrieb genommen. Geliefert und installiert hat dies die Beumer Group.

Im Rahmen des Projekts von Thyssenkrupp Industrial Solutions wurde bei Heidelbergcement am Standort Schelklingen u. a. ein neuer Vorwärmturm errichtet, an dem ein Becherwerk der Beumer Group zur Ofenbeschickung von Rohmehl eingesetzt wird. Dieses Hochleistungsgurtbecherwerk misst einen Achsabstand von 131,8 m und erreicht mit einer Becherbreite von 800 mm eine Leistung von 400 Tonnen in der Stunde. Der eingesetzte Stahlseilgurt überträgt Gurtzugkräfte bis 200 Tonnen.
Die HeidelbergCement AG und das Zementwerk legen grundsätzlich viel Wert auf den Schall- und Staubschutz. Aus diesen Gründen setzt die Beumer Group ein Hochleistungsgurtbecherwerk ein, das sich durch eine hohe Laufruhe und einen zuverlässigen Betrieb auszeichnet.

Text/Foto: Beumer Group

Teilen: