Seite auswählen

Anmeldestand weckt positive Erwartungen

Anmeldestand weckt positive Erwartungen

Zwei Monate bevor die Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff, die vom 9. bis 11. April 2019 in Leipzig stattfindet, ihre Tore öffnet, liegt der Anmeldestand der vermieteten Ausstellungsfläche deutlich über dem Endergebnis bei der Messepremiere. Eine erfreuliche Zwischenbilanz. Dennoch dreht die Leipziger Messe an weiteren Stellschrauben, denn auch die Besucher der zweiten Ausgabe der europäischen Branchenplattform sollen auf ihre Kosten kommen. Lesen Sie mehr.

Die Premiere der Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff im November 2017 überzeugte sowohl Aussteller als auch Besucher. „Das Gesamtpaket – bestehend aus einer attraktiven Ausstellung mit einem guten Querschnitt der Branche, interessanten Besuchern und einem praxisorientierten Fachprogramm – hat die Premiere der Gefahrgut & Gefahrstoff zu einem Erfolg gemacht“, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Mit der zweiten Ausgabe entwickeln wir unsere Fachmesse gezielt weiter und werden den Weg zum wichtigsten Branchentreffpunkt für Gefahrgüter und Gefahrstoffe fortführen.“

Die Vorbereitungen für die nächste Messeauflage laufen bereits auf Hochtouren. Projektdirektor Matthias Kober erklärt: „Mit dem Anmeldestand sind wir sehr zufrieden. Neben den zahlreichen Wiederbeteiligungen freuen wir uns über interessante Neuaussteller in allen Angebotsbereichen.“

Auch Neuaussteller in allen Angebotsbereichen

Im April 2019 findet die Ausstellung nicht wie bei der ersten Ausgabe im Congress Center Leipzig (CCL), sondern in Halle 2 der Leipziger Messe statt. Dort zeigen die Aussteller ein breites Angebot an Lösungen, Produkten und Dienstleistungen für den Gefahrguttransport, die innerbetriebliche Logistik von Gefahrstoffen und die maximale Sicherheit im Umgang mit hochsensiblen Gütern und Stoffen.

Eine weitere Neuerung ist, dass die Messe von November auf den April der ungeraden Jahre verlegt wurde. Der Grund: Mit dem Messetermin im April können die neuen ADR/RID-Vorschriften berücksichtigt werden, die turnusgemäß Anfang 2019 in Kraft treten und bis Mitte 2019 von den Unternehmen umgesetzt werden müssen. Kober: „Die Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoff liegt im Umsetzungszeitraum der ADR/RID-Vorschriften. Da die Branchenakteure dann einen hohen Bedarf an Informationen haben, Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch suchen und sich einen Überblick zu Investitionsmöglichkeiten und Geschäftspartnerschaften verschaffen können, kommt die zweite Ausgabe unserer Messe genau zum richtigen Zeitpunkt.“

 

Lesen Sie mehr:

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Winfried Bauer

Die Innovationen der Intralogistikbranche aufzuspüren und ihnen eine Plattform zu geben, ist für mich auch nach 25 Jahren in der Redaktion die Triebfeder der täglichen Arbeit.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe